Rentenminderung Ausgleichszahlung | Online-Rechner |

Online-Rechner – Ausgleich Rentenminderung

Rentenminderung durch freiwillige Beitragszahlung vermeiden


Die Rentenminderung bei vorgezogener Altersrente läßt sich durch freiwillige Beiträge  in die gesetzliche Rentenversicherung ausgleichen. Somit ist auch bei vorzeitigem Rentenbeginn eine volle Rente möglich.

Die Ausgleichszahlung kann bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze als Einmalzahlung oder auch in Teilbeträgen entrichtet werden.

Monatliche Kapitalentnahmen aus einem Tagesgeldkonto oder anderen Anlageformen könnten jedoch eine Alternative zur Ausgleichszahlung an die Deutsche Rentenversicherung sein.


Ausgleichszahlung online berechnen:

 

Bitte geben Sie die Anzahl Ihrer bereits erworbenen Entgeltpunkte ein:

(Aus Ihrer Rentenauskunft oder Ihrem Rentenbescheid ersichtlich.)

Entgeltpunkte (bereits erworben)


Anzahl weiterer Entgeltpunkte, die Sie bis zum Vormonat des geplanten Rentenbeginns voraussichtlich noch erwerben werden:

(Sie können dieses Feld frei lassen. Allerdings erfolgt die Berechnung
dann nur auf Basis bereits erworbener Entgeltpunkte.)

weitere Entgeltpunkte (bis Rentenbeginn)


Wieviel Monate vor regulärem Rentenbeginn (Regelaltersrente) möchten Sie in Altersrente gehen?

 Monate



auszugleichende Entgeltpunkte

Die Ausgleichszahlung beträgt:

Euro (Jahr 2021)


Anmerkungen:

  • Der Online-Rechner prüft nicht, inwieweit die persönlichen Voraussetzungen der vorgezogenen Altersrente erfüllt sind (z.B. 35 Jahre Wartezeit bei Altersrente für langjährig Versicherte).
  • Der Rechner kann eine persönliche Beratung, auch im Hinblick auf finanzielle Nachteile der „Frührente“, nicht ersetzen.

 


Berechnung der Ausgleichszahlung:

Ausgangspunkt der Berechnung sind Ihre persönlichen Entgeltpunkte. Für jeden Monat der vorzeitigen Inanspruchnahme erfolgt ein Abzug von 0,30 Prozentpunkten.

Weist Ihr Rentenkonto beispielsweise 40 Entgeltpunkte aus und Sie möchten 3 Jahre früher in Rente gehen, erfolgt ein Abzug in Höhe von 4,32 Entgeltpunkten. Die Höhe der Ausgleichszahlung bestimmt sich nach § 187a Abs. 3 S. 1 SGB VI.


Rentabilität der Ausgleichszahlung:

Am 01.07.2021 beträgt der Rentenwert, der einem Entgeltpunkt entspricht, 34,19 Euro (West). Bei Zurechnung von 4,32 Entgeltpunkten erhöht sich die Monatsrente somit um 147,70 Euro. Demgegenüber steht der nach vorgenannter Bestimmung zu errechnende (variable) Kapitaleinsatz.

Die Verzinsung des eingezahlten Kapitals beläuft sich immerhin auf 4,85 Prozent jährlich. Jedoch ist die konkrete Rentenbezugsdauer unbekannt. Die statistische Lebenserwartung ist ein Durchschnittswert, der sich persönlichen Überlegungen nur bedingt zugrunde legen lässt.


dauerhafte Rendite?

Problematisch ist, dass der Ruheständler das zur Ausgleichszahlung erforderliche Kapital ausschließlich auf die Karte „gesetzliche Rentenversicherung“ setzen würde. In welcher Höhe künftig Rentenzahlungen erfolgen, vermag heute niemand mit Sicherheit zu sagen.


Arbeitgeberbeteiligung an der Ausgleichszahlung

Möglicherweise beteiligt sich Ihr Arbeitgeber an den Ausgleichsbeträgen. In der Praxis kommt dies durchaus vor. Bitte klicken Sie auf diesen Link und lesen weiter.


     

    - unabhängige Rechtsberatung zur gesetzlichen Rente -

    Bundesweit telefonisch oder online über das Internet

    deutschland, Rente, Beratung, Altersvorsorge

    Rentenberatung Martin Ziemann | Waldweg 29 | 24326 Stocksee

    Telefon: 04526 - 3818504

    E-Mail: epost@rentenberatung-ziemann.de


    Wenn Sie eine Nachricht schreiben möchten, klicken Sie bitte hier.

    unabhaengige Rentenauskunft und Altersvorsorge

    Deutschland, Berlin, Bremen, Fulda, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Kassel, Wismar, Rostock

    Deutschland, Flensburg, Lübeck, Kiel, Neumünster, Rendsburg, Schleswig, Ahrensboek, Ploen

    Deutschland, Ahrensburg, Bad Segeberg, Bad Schwartau, Kaltenkirchen, Norderstedt, Fehmarn

    Deutschland, Neustadt in Holstein, Bad Oldesloe, Bad Bramstedt, Heiligenhafen, Bad Schwartau
    Deutschland, Oldenburg in Oldenburg, Cuxhaven, Emden, Schwerin, Stralsund, Leer, Papenburg
    Deutschland, Lübeck, Plön, Heikendorf, Itzehoe, Wilhelmshaven, Stade, Aurich, Celle Deutschland, Lueneburg, Wolfsburg, Kassel, Bielefeld, Paderborn, Bremerhaven, Duesseldorf